Schuhe

Sandor Kiss Schuh RegensburgIn wertvollen rahmengenähten Sándor Kiss – Schuhen
wohnen Ihre Füße wie in einem Maßanzug.

An diesen Schuhen ist alles etwas Besonderes. Sie sorgen für dauerhaftes Ledervergnügen und für höchsten Tragekomfort. Der rahmengenähte Schuh hat seinen Namen von dem schmalen Lederstreifen, der rings um den Schuh angebracht ist, und Schaft und Sohle zusammenhält.

Ursprünglich wurde diese Machart in Handarbeit durchgeführt; mit Erfindung der Einstechmaschine 1869 und der Doppelmaschine 1870 durch Charles Goodyear erfolgte diese Fertigungstechnik auch von Hand und wurde „Goodyear“-Verfahren genannt.

Rahmengenähte bzw. „Goodyear“-gefertigte Schuhe sind generell schwerer als bspw. geklebte Modelle und darüber hinaus stabiler und langlebiger. Diese Schuhe zeichnen sich unter anderem durch eine gegerbte und Feuchtigkeit regulierende Lederbrandsohle aus. Sie ist außerdem umweltfreundlich und atmungsaktiv. Für die geschichteten Absätze wird natürliches, sehr haltbares Leder sowie ein Gummi-Absatzfleck verwendet, der einen raschen Abrieb des Absatzes verhindert.

Damit erklärt sich die lange Lebensdauer der Sándor Kiss – Schuhe, die vielfach wieder besohlt werden können.

 

 

 

Sandor Kiss Schuhe